Medizinische Fachbereiche

Galileo® in der Pädiatrie

Für Kinder und Jugendliche stellt Galileo® Training eine abwechslungsreiche, interessante und meist neue Therapieform dar. Ein Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Muskel- und Skeletterkrankungen wie z.B. Osteogenesis Imperfecta (Glasknochenkrankheit) oder Spina Bifida (offener Rücken) nach dem abgestimmten interdisziplinären Behandlungskonzept Kölner Intervall-Reha, welches die UniReha GmbH external link in Kooperation mit der Uniklinik Köln anbietet.


 

Warum Galileo®?

Galileo® wird in der Therapie eingesetzt, um neue Reize durch das seitenalternierende Training zu setzen. Der geringe Zeitaufwand für das Training führt zu einer hohen Akzeptanz bei Kindern und Jugendlichen.

Auf die Beine

Mit dem Konzept der integrierten Versorgung unter dem Projektnamen „Auf die Beine“ werden an der Universitätsklinik Köln Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Prof. Dr. Schönau therapiert.

Training & Therapie zu Hause

Neben der klassischen Physiotherapie mit Bewegungsbad ist Galileo® ein wichtiger Bestandteil des Konzepts. Dieses ist im Unterschied zu anderen Ansätzen nicht nach wenigen stationären Therapieeinheiten beendet, sondern wird mit häuslichem Training fortgesetzt. Hierzu können die Teilnehmer des Konzepts mit Galileo® zuhause weiter trainieren, um so einen grösstmöglichen Therapieerfolg zu erzielen.


Galileo® in der Geriatrie

„Use it or loose it“. Diese Aussage trifft für jedes Alter zu, wenn es um den Erhalt von körperlicher Leistungsfähigkeit geht. Vor allem mit zunehmendem Alter werden die Schwächen von Muskulatur und Gleichgewichtssystem deutlich und können unter Umständen zum Sturz führen. Um dieses einschneidende Ereignis zu verhindern, oder dessen Folgen so gering wie möglich zu halten, wird Galileo® seit langer Zeit erfolgreich in der Geriatrie eingesetzt.

Das Anwendungsspektrum umfasst dabei nicht nur die klassischen Prävention von Osteoporose sondern auch die muskulär bedingten Krankheitsbilder der Frailty, Sarkopenie und der Dynapenie.

Warum Galileo®?

Effizientes Training gegen Muskelfunktionsverlust

Gleichgewichtsstörungen, Kraft- und insbesondere Leistungsverlust sind alterassoziierte Begleiterscheinungen, welchen man mit Galileo® effektiv entgegenwirken kann. Somit ist Galileo® Training ein effektives Mittel zur Sturz-Prophylaxe. Dem Teufelskreis von schmerzbedingter Ruhe und hierdurch verstärkter Schmerzentstehung kann mit Galileo® ebenso entkommen werden.

Hohe Compliance

Aufgrund seiner grossen Effizienz ermöglicht Galileo® eine sehr kurze Trainingsdauer. Viele Studien zeigen bereits positive Effekte bei 2×10 Minuten Galileo® Training pro Woche. Unter anderem macht diese Effizienz Galileo® Training zu einem Training mit sehr hoher Compliance. Gleichzeitig ist Galileo Training sicher und in zahlreichen Studien, gerade auch in der Geriatrie, umfassend untersucht.


 

Therapie & Prävention mit Galileo®